PAPPILAN

Internationale Designer erfinden neue Kekse

Während der Woche der bereits bewährten Veranstaltung Fuorisalone, fand im Corso Como, 9 in Mailand eine außergewöhnliche Ausstellung von Designkeksen statt.

Im Rahmen der von der Freien Universität von Bozen, Fachrichtung Design und Künste entworfenen und organisierten Ausstellung wurde gleichzeitig auch der Ausstellungsbereich spaziocorsocomo9 eröffnet, der zur Gänze mit Edelstahl­‐Elementen zur freien Aufstellung von Alpes eingerichtet wurde.

Das Feeling zwischen der Universität von Bozen und Alpes Inox entstand durch das Projekt der Designkekse und dem neuen elektronischen Backofen, den Alpes auf den Markt gebracht und der nach einer monatelangen Versuchsserie anlässlich des Events „Pappilan ­‐ Internationale Designer erfinden neue Kekse“ debütiert hat. Hier wurde der Ofen einer weiteren strengen Prüfung unterworfen: Mit ihm wurden die für die Besucher der Ausstellung bestimmten Kekse gebacken.

Die am Projekt teilnehmenden Designer wurden eingeladen, sich in Konditormeister zu verwandeln und, neben den kreierten und gebackenen Kekse, auch die entsprechende Rezepte, Skizzen und Reflexionen zum Thema zu präsentieren. Die Designer haben die Herausforderung mit Begeisterung angenommen und das Argument mit Ironie und Fantasie in Angriff genommen. Entstanden sind Kekse unterschiedlicher Art, funktionell, zum Teilen und Mitteilen, zum Anziehen, mit ungewöhnlichen Formen und besonderem Geschmack, die häufig auch die Herkunft ihrer Autoren verrieten.

An der Initiative haben unter anderem folgende Designer teilgenommen:

Werner Aisslinger – Volker Albus – Shin & Tomoko Azumi – Sebastian Bergne – Sven ­‐Anwar Bibi – Jörg Boner – Fabio Bortolani – Matali Crasset  –  deepdesign  – Florence Doléac  – Uwe Fischer – Alexis Georgacopoulos  – Anna Gili  – Ineke Hans – Kazuyo Komoda  – Christophe Marchand – Gabriele Pezzini – Projektstudio 7.5  – Radi designers  – Regine Ritz – Kosei Shirotani – Studio Campana – Paolo Ulian – Arnout Visser.

Share